Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Ende des Atomzeitalters? - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 46-47/2011)

Als Folge des Reaktorunglücks im japanischen Fukushima beschloss die Bundesregierung 2011 den Ausstieg aus der Atomenergie. 2022 soll das letzte deutsche Kernkraftwerk vom Netz gehen. Die Entscheidung fußt auf einem breiten gesellschaftlichen Konsens, und sie stellt einen Sieg dar für die vielen Bürgerinnen und Bürger, die sich seit Ende der 1960er Jahre gegen Atomkraft engagiert haben. Zugleich ergeben sich weitere Herausforderungen hinsichtlich der "Energiewende": Den vormals in Kernkraftwerken erzeugten Strom gilt es aus anderen Quellen zu ersetzen, ohne dabei den Klimaschutz und die notwendige Reduzierung der Treibhausgasemissionen aus dem Blick zu verlieren und Deutschland wird möglicherweise eine Zeit lang auf Stromimporte aus ausländischen Kernkraftwerken angewiesen sein.

Inhalt:

 

Editorial (Johannes Piepenbrink) 
 
Wissen und Moral - Stadien der Risikowahrnehmung - Essay (Ortwin Renn) 
 
Eine kurze Geschichte der deutschen Antiatomkraftbewegung (Joachim Radkau) 
 
Außenseiter oder Spitzenreiter? Das "Modell Deutschland" und die europäische Energiepolitik (Severin Fischer) 
 
"Energiewende": Wohin führt der Weg? (Hardo Bruhns / Martin Keilhacker) 
 
Abkehr vom Klimaschutz? (Konrad Kleinknecht) 
 
Fukushima: Gefahr gebannt? Lernen aus der Katastrophe (Manfred Bürger / Michael Buck / Georg Pohlner / Jörg Starflinger) 
 
Von Risikoabschätzungen zum "guten Leben" - oder umgekehrt? (Rafaela Hillerbrand) 
 
Popularität der Apokalypse: Zur Nuklearangst seit 1945 (Philipp Gassert)


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Japan

 

Das Heft "Japan" aus der Reihe Informationen zur politischen Bildung der bpb gbt einen Einblick in Staat, Wirtschaft und Gesellschaft Japans.