Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Der Irak nach dem Krieg

Die vorliegende Online-Publikation skizziert den Irak nach dem Krieg. Das Ziel ist es dabei, die Grundlagen und Hintergrundinformationen zu liefern, die es möglich machen, aktuelle Informationen einordnen und bewerten zu können, um so ein besseres Verständnis und eine solide Grundlage für eigene Werturteile zu gewinnen. Dazu werden zunächst Hintergrundinformationen zur Bevölkerung, zur Geschichte des Landes, zu den drei Golfkriegen sowie zur Situation nach dem Krieg präsentiert.

Inhalt:

 

 

Der Irak nach dem Krieg

 

Grundlagen

Einleitung / Startseite

 

Literatur

 

Der Irak – Geographie

 

Bevölkerungsstruktur

 

Exiliraker

 

 

Der Irak – Geschichte

Die Geschichte des Irak bis 1918

 

Großbritannien als Kolonialmacht

Die formale Unabhängigkeit

 

Die endgültige Unabhängigkeit/Gründung der Republik Irak

 

Der Irak als „Ölmacht“

 

Der Irak unter Saddam Hussein

 

 

Die drei Golfkriege

Der erste Golfkrieg 1980–1988: Irak/Iran

 

Der zweite Golfkrieg 1990/91: Irak/ Kuwait/ Golfkriegskoalition

 

Wirtschaftssanktionen und Verelendung der Bevölkerung

 

Der dritte Golfkrieg 2003: Irak/USA/„Koalition der Willigen“

 

Massenvernichtungswaffen

 

Irakische Kontakte zu al-Qaida

 

 

Nach dem Krieg

Parteienlandschaft

Der regierende Rat

 

Wirtschaftlicher Wiederaufbau des Irak

 

Anschläge im Irak seit Kriegsende


Anbieter: Bayerische Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit




Zurück
 

Steckbrief Irak

 

Irak
(Fischer Weltalmanach)

Irak
(Wikipedia)

 
 
 
 
 

Irak-Konflikt

 

Im Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung werden die Geschichte und Ursachen des Konflikts im Irak dargestellt.

 
 
 
 
 

Irak - 10 Jahre 100 Blicke

 

arte-Webdokumentation Irak - 10 Jahre 100 Blicke
März 2003 - März 2013: Zehn Jahre Krieg, kommentiert aus der Sicht von Irakern und internationalen Augenzeugen auf einer täglich aktualisierten Webdokumentation bis zum 1. Mai – der Tag, an dem George Bush das Ende der Kämpfe erklärte.

 

 
 
 
 
 

Es begann mit einer Lüge

 

Zehn Jahre nach dem Beginn des Krieges will die Dokumentation "Es begann mit einer Lüge" den Ereignissen im Vorfeld nachgehen. Welche Gründe gab es für die offensichtlichen Unwahrheiten? Warum lehnte es die damalige Bundesregierung unter Schröder und Fischer ab, sich an dem Krieg gegen den Irak zu beteiligen?
 
Die Dokumentation in Zusammenarbeit mit der BBC zeigt unter anderem, wie die Aussagen eines einzigen Informanten von der Weltmacht USA genutzt wurden, um einen umstrittenen Krieg zu führen. Im Mittelpunkt steht ein langes, exklusives Fernsehinterview mit Curveball.

 
 
 
 
 

Der Irak Krieg 2003

 

Am 20. März 2003 marschierten die USA und ihre "Koalition der Willigen" in den Irak ein, um Saddam Hussein und sein Regime zu stürzen. Sie gingen davon aus, dass Staatschef Saddam Hussein rasch entmachtet und eine demokratische Führung im Irak installiert werden könne. Die Hoffnung wurde enttäuscht. Von Demokratie ist der Irak auch nach 10 Jahren noch weit entfernt. Das Dossier Der Irak Krieg der LpB BW liefert die wichtigsten Informationen im Überblick sowie weiterführende Links.