Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Länderinformationen Welt

    Vor 240 Jahren: USA erklären sich unabhängig - Hintergrund aktuell, 1.7.2016

    Am 4. Juli 1776 verabschiedeten die amerikanischen Kolonien ihre Unabhängigkeitserklärung und gründeten die Vereinigten Staaten von Amerika. Ihre Loslösung vom Königreich Großbritannien war ein langwieriger Prozess.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Donkey or Elephant? The Race to the White House 2016 - Politik & Unterricht 2-2016

    Zweisprachige Ausgabe zu den Präsidentschaftswahlen in den USA 2016 in deutscher und englischer Sprache. Ob es um das US-Wahlsystem mit Wahlmännern, "Primaries" oder "Swing States", um einen Vergleich mit Deutschland oder um die "Big Issues" im amerikanischen Wahlkampf geht - zu all diesen Themen bietet die Ausgabe grundlegende Informationen. Unterrichtsvorschläge und praxisnahe Materialien, die über das Schulbuch hinausgehen und aktuelle Ansätze liefern, ergänzen das Heft.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Präsidentschaftswahl in den USA 2016

    Wahlportal zur US-Präsidentschaftswahl mit Informationen zum Wahlsystem, zum Amt des Präsidenten sowie aktuellen Infos und Ergebnissen zu den Vorwahlen und einer Vorstellung der Parteien, Kandidaten und Wahlkampfthemen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Das Ende der Zweistaatenregelung? Alternativen und Prioritäten für die Regelung des israelisch-palästinensischen Konflikts

    Angesichts der Instabilität im Nahen Osten betonten Israels Premierminister Benjamin Netanjahu und Kanzlerin Angela Merkel bei den gemeinsamen Regierungskonsultationen im Februar 2016, dass es nicht die Zeit für große Fortschritte im israelisch-palästinensischen Friedensprozess sei. Doch fördert das Festhalten an der Zweistaatenregelung als bloßes Mantra, bei dem konkrete Umsetzungsschritte unterbleiben, die Verfestigung der Einstaatenrealität unter israelischer Dominanz. Dies macht eine Konfliktregelung ...
    Anbieter: Stfitung Wissenschaft und Politik

    Der Nahe Osten - leicht erklärt, Nr. 35/2016

    Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit den Konflikten im Nahen Osten, dem Arabischen Frühling, Syrien, dem Islamischen Staat und dem israelisch-palästinensischen Nahost-Konflikt.
    Anbieter: Deutscher Bundestag

    Wahlen in Iran - Hintergrund aktuell, 29.2.2016

    Am 26. Februar 2016 haben Iranerinnen und Iraner ein neues Parlament und einen neuen Expertenrat gewählt. Noch sind nicht alle Stimmen ausgezählt. Es zeichnet sich aber ein Sieg der Reformer und gemäßigt Konservativen ab.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Seit 40 Jahren: Vietnam ist wieder vereint - Hintergrund aktuell, 30.6.2016

    Der 2. Juli 1976 ist ein historischer Tag in der Geschichte Vietnams. Mit ihm endete die 22-jährige Teilung des Landes. Vorausgegangen war ein jahrelanger Krieg zwischen dem Norden und dem Süden. Auch die USA beteiligten sich an den Kämpfen. Seit der Wiedervereinigung herrscht in Vietnam ein kommunistisches Regime, ein 16-köpfiges Politbüro bestimmt die Politik. Doch der Markt wurde liberalisiert.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Rückkehr des Neoliberalismus in Argentinien: Ursachen und Perspektiven

    Am 10. Dezember 2015 trat Mauricio Macri von der konservativ-liberalen Propuesta Republicana ("Republikanischer Vorschlag", PRO) sein Amt als Präsident von Argentinien an, nachdem er bei der Wahl vom 22. November 51 Prozent der Stimmen erhalten und damit den Kandidaten des bisherigen Regierungslagers, Daniel Scioli, geschlagen hatte. Innerhalb weniger Monate leitete die neue Regierung eine Reihe von Maßnahmen ein, mit denen sie die Ausrichtung der peronistischen Präsidenten Néstor Kirchner (2003 ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vor 40 Jahren: Beginn der Militärdiktatur in Argentinien - Hintergrund aktuell, 22.3.2016

    1976 stürzte das Militär in Argentinien die Regierung Perón. In der Folge herrschte sieben Jahre lang ein diktatorisches Regime, dem zahlreiche Menschen zum Opfer fielen. Die Aufarbeitung der Verbrechen dauert bis heute an.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vorwahlen in den USA - Hintergrund aktuell, 02.02.2016

    Im US-Bundesstaat Iowa fanden am 1. Februar die ersten Vorwahlen für die Präsidentschaftswahl im November statt. Im Juli entscheiden Republikaner und Demokraten endgültig, wen sie ins Rennen um das Präsidentenamt schicken wollen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Australien - Länderprofil Migration

    Mit einer Bevölkerung, die fast zur Hälfte aus im Ausland Geborenen und deren Kindern besteht, gilt Australien als der Inbegriff eines Einwanderungslandes. Darüber hinaus hatten Mitte 2008 mehr als 800.000 Menschen einen befristeten Aufenthaltsstatus, und eine Million Australier lebten dauerhaft oder für einen längeren Zeitraum im Ausland. Die Bevölkerung Australiens fasst Migration mehrheitlich als wirtschaftlichen und sozialen Zugewinn auf. Wie die Politik gestaltet wird, damit dies so bleibt, ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Vor 35 Jahren: Gründung des Golfkooperationsrats - Hintergrund aktuell, 20.5.2016

    Der Golfkooperationsrat wurde am 25. Mai 1981 in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegründet. Die Golfmonarchien Bahrain, Kuwait, Katar, Oman, die Vereinigten Arabischen Emirate und Saudi-Arabien beschlossen in der Gründungscharta des Rates, die Beziehungen zwischen ihren Staaten zu vertiefen. Anlass dazu waren politische Umwälzungen in den Nachbarländern der Golfmonarchien. Bis heute dient der Rat dazu, die Beziehungen zwischen den Mitgliedsländern zu stärken.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Die bittere Ernte des Arabischen Frühlings

    Transformation, Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung. Fast fünf Jahre nach Beginn des sogenannten Arabischen Frühlings ist die arabische Welt erheblich destabilisiert. Innere und regionale Konflikte stellen das Staatensystem und die Integrität einzelner Nationalstaaten in Frage. In keinem arabischen Land konnte ein breiter Konsens über eine neue Ordnung hergestellt werden. In vier Ländern - Ägypten, Jemen, Libyen und Tunesien - wurden 2011 Transformationsprozesse eingeleitet, die anhand ...
    Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

    Syrien - Konfliktporträt, 17.11.2015

    Der Syrien-Krieg hat mehr als 250.000 Menschenleben gefordert und die Hälfte der Bevölkerung (ca. 24 Mio.) zu Flüchtlingen gemacht. Die gemäßigte Opposition wurde zwischen syrischem Regime und IS fast aufgerieben. Die russische Intervention stärkt das Regime, bringt aber auch Bewegung in die Verhandlungen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Der US-Präsidentschaftswahlkampf 2015-16: Ungleichheit als Kernthema

    Roland Benedikter zeigt im vorliegenden Buch: Das Thema „Ungleichheit” steigt zum Kernthema des US-Präsidentschaftswahlkampfes 2015-16 auf. Steht Amerika damit mittelfristig vor einer Neubewertung der Ungleichheits- und also auch der Mittelschichtfrage? Und steht es dabei indirekt gar auch vor einer Neubewertung des Kapitalismus in Richtung einer stärker sozial ausgerichteten Marktwirtschaft, was naheliegend wäre? Das käme in Zeiten global wachsender Asymmetrien einer neuen Grundsatzorientierung ...
    Anbieter: Konrad-Adenauer-Stiftung

    Jemen: Konfliktporträt, 20.11.2015

    Der Transitionsprozess, der nach den erfolgreichen Protesten des "Arabischen Frühlings" von 2011 eingeleitet wurde, ist gescheitert. In Jemen tobt ein Mehrfrontenkrieg, in den Saudi-Arabien und Katar interveniert haben. Eine politische Lösung ist in weite Ferne gerückt. Im Norden droht eine Hungerkatastrophe.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Irak - Konfliktporträt, 9.11.2015

    Der Irak ist in mehrfacher Hinsicht ein gescheiterter Staat. Das Staatsgebiet ist in drei Quasi-Staaten gespalten. Die Verwaltung funktioniert nur noch in den großen Städten. Die Wirtschaft ist im Niedergang begriffen. Soziale Probleme wie Vertreibung, Arbeitslosigkeit und Armut nehmen Überhand.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Parlamentswahl in Ägypten - Hintergrund aktuell, 16.10.2015

    In Ägypten wird ein neues Parlament gewählt. Es sind die ersten Wahlen, nachdem Präsident Abdel Fattah al-Sisi 2013 die Macht im Land übernommen hat. Viele Kritiker sorgen sich um Menschenrechte und Meinungsfreiheit in Ägypten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Afrika - Schwerpunktthemen - Informationen zur politischen Bildung (Heft 303)

    Diese Ausgabe unterzieht den gesamten Kontinent einer Reihe von zentralen Fragestellungen: Welche Herausforderungen und Chancen stellen sich der afrikanischen Politik? Welche Entwicklungen vollziehen sich in den Gesellschaften zwischen Tradition und Moderne? Welche Rolle spielt Afrika auf der internationalen Bühne? Deutlich werden dabei die kolonialen Weichenstellungen, die den Kontinent nach der Unabhängigkeit geprägt haben. Die Beiträge diskutieren unter anderem die Probleme und Möglichkeiten, ...
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:


    Ein Afrika gibt es nicht 
     
    Herausforderungen und Chancen für die Politik
    Folgen kolonialer Grenzziehung
    Staatsversagen und Staatszerfall
    Zwischen Demokratie und Autoritarismus
    Medien und Zivilgesellschaft
    Neue und alte Kriege
    Friedensmissionen
    Ressourcenreichtum
    Klimawandel
    Alte und neue Ursachen von Migration
    Funktion der Transitstaaten
    Die Rolle der Diasporas 
     
    Kontinuität und Wandel in der Gesellschaft
    Sprachenvielfalt auf dem Kontinent
    Identitäten in Politik und Gesellschaft
    Urbanisierung – Risiken und Chancen
    Gesellschaftliche Folgen der Landflucht
    Frauenrechte im islamisch geprägten Nordafrika
    Ausprägungen und Einfluss des Islam
    Kultur im Wandel 
     
    Afrika in der internationalen Politik
    Die Afrikanische Union (AU)
    Regionalorganisationen
    Rolle Frankreichs und Großbritanniens
    Neue Mächte auf dem Kontinent
    Europäisch-Mediterrane Zusammenarbeit
    Die Verträge von Lomé und Cotonou
    Deutsche Afrikapolitik
    Auf der Suche nach einer neuen Rolle


    Vor 25 Jahren: Beginn des Zweiten Golfkriegs - Hintergrund aktuell, 31.7.2015

    Am 2. August 1990 überfiel der Irak das benachbarte Emirat Kuwait. Fünf Monate später griff eine breite Koalition unter Führung der USA in den Konflikt ein und drängte die irakischen Truppen zurück über die Grenze. Der Krieg hatte Auswirkungen auf die gesamte Lage im Nahen Osten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Zeige Ergebnisse 101 bis 120 von 403

    < <

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-120

    121-140

    141-160

    > >


     

    Online-WM-Spiel

     

    Wer kennt sich aus mit den teilnehmenden Ländern der Fussball-WM 2018? Bei dem Online-WM-Spiel GLOBO besteht die Aufgabe darin, die Länder auf der Weltkarte zu platzieren. Hinter den Ländernamen können per Klick weitere Informationen abgerufen und ausgedruckt werden, ebenso am Ende eine Urkunde.